Kontakt: 0151-58555872
Kontakt: 0151-58555872 

LPF-Assistenzhund

LPF-Assistenzhund / Mobilitätsassistenzhund

 

 

Was ist LPF?

Die Abkürzung LPF steht für „Lebenspraktische Fähigkeiten“ - als diese bezeichnet man alle Fähigkeiten, die erforderlich sind, um den Alltag möglichst selbstständig bewältigen zu können. Menschen die einfach- und/oder mehrfachbehindert sind, weil sie z.B. Gliedmaßen verloren haben, im Rollstuhl sitzen, oder eine sonstige knöcherne-/ oder muskuläre Erkrankung haben, können mit Hilfe eines Assistenzhundes wieder ein Stück weit selbstständiger und unabhängiger leben.

 

Welche Lebenspraktische Fähigkeiten kann denn der Hund übernehmen?

  • bringen von z.B. Handy, Telefon, Geldbeutel, Krücken, Medikamente
  • öffnen der Haustüre wenn es klingelt
  • den Fahrstuhl per Knopfdruck holen
  • das Licht ein- und ausschalten, auch bei nächtlicher Unruhe oder Alpträumen
  • heranziehen des Rollstuhls zum Hundehalter
  • Schubladen öffnen und benannte Gegenstände bringen
  • die Post aus einem Postkasten bringen
  • benannte Kleidungsstücke ausziehen oder beim überziehen helfen z.B. Pullover, Socken oder die Hose
  • die Waschmaschine ein- und ausräumen
  • den Müllbeutel an einen bestimmten Ort bringen
  • den Einkauf tragen sofern dies dem Hund aufgrund seiner Beschaffenheit zumutbar ist
  • Hilfe holen im Notfall z.B. bei Bewusstlosigkeit
  • Türen öffnen
  • Schuhe bringen
  • das auf der Armatur vergessene Duschgel an die Badewanne bringen
  • blockieren in gefährlichen Situationen z.B. Treppen Auf- und Abgänge
  • aufhelfen aus der sitzenden Position
  • beim Treppensteigen stabilisieren
  • stabilisieren durch Führgeschirr bei Gleichgewichtsstörungen
  • und weitere spannende und sehr anspruchsvolle Aufgaben!
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Hundeschule Rattinger